Faust online lesen

faust online lesen

Johann Wolfgang von Goethe: Faust, Der Tragödie erster Teil. Zueignung. Ihr naht Gar mancher kommt vom Lesen der Journale. Man eilt zerstreut zu uns, wie. Zueignung. Ihr naht euch wieder, schwankende Gestalten, Die früh sich einst dem trüben Blick gezeigt. Versuch ich wohl, euch diesmal festzuhalten? Fühl ich. Kostenlos lesen: Johann Wolfgang von Goethe - Faust I, Der Tragödie erster Teil. Viele weitere kostenlose Bücher und Literatur der größten deutschen Künstler. Wie wird mein Pudel lang und breit! Und immer zirkuliert ein neues, frisches Blut. Generated HTML no images. Vor andern fühl ich mich so klein; Ich werde stets verlegen sein. Add to Favorites Share this Book. Erkennest dann der Bounty login Lauf, Und wenn Natur dich Unterweist, Dann geht die Seelenkraft dir auf, Wie spricht ein Geist zum andren Geist. Ja, unsre Wirtschaft ist nur klein, Und doch will sie versehen sein. faust online lesen

Faust online lesen - historisch

Den Drang nach Wahrheit und die Lust am Trug. So wird's Euch an der Weisheit Brüsten Mit jedem Tage mehr gelüsten. Verfluchtes dumpfes Mauerloch, Wo selbst das liebe Himmelslicht Trüb durch gemalte Scheiben bricht! Ich wünschte nicht, Euch irre zu führen. Die armen Weiber sind doch übel dran:

1 Kommentar